Laden...

9783957863744

Bildende Kunst und Musik im Dialog

Ästhetische, zeichentheoretische und wahrnehmungspsychologische Überlegungen zu einem kunstspartenübergreifenden Konzept ästhetischer Bildung

von Ursula Brandstätter
ISBN: 978-3-95786-374-4
Drucken
Verkaufspreis39,80 €
Standardisierter Preis / kg:
erscheint: Mai 2024
Teile diese Seite auf Facebook
  • Beschreibung
  • Downloads
Forum Musikpädagogik, Band 60 (Hrsg. Kraemer, Rudolf-Dieter) 
· Unterreihe Augsburger Schriften (Hrsg. Kraemer, Rudolf-Dieter)
  • 264 Seiten, Abbildungen: 20 z.T. farbige Abb., 8 Notenbeispiele, Paperback
  • Format 24,0 x 17,0 cm
  • 4. Auflage


Was unterscheidet, was verbindet Musik und Bildende Kunst?

Die Autorin beleuchtet deren Unterschiede und Gemeinsamkeiten aus
– ästhetischer Perspektive: Worin liegen die Besonderheiten visuell-ästhetischer und musikalisch-ästhetischer Erfahrung?
– zeichentheoretischer Perspektive: In welchem durchaus unterschiedlichen Verhältnis zur Wirklichkeit stehen die beiden Kunstformen?
– wahrnehmungspsychologischer Perspektive: Was unterscheidet das Hören vom Sehen?

Wie lässt sich das unterschiedliche Verhältnis zum Körper, zu den Gefühlen, zu Raum und Zeit beschreiben? Der Vergleich der beiden Kunstformen dient der theoretischen Grundlegung eines kunstspartenübergreifenden Konzeptes ästhetischer Bildung, das die Besonderheiten von Musik und Bildender Kunst in den Blick nimmt und die Unterschiede ebenso wie die Gemeinsamkeiten für ästhetische Erfahrung und Bildung nutzbar macht.

Ursula Brandstätter, langjährig tätig als Musik- und Museumspädagogin in Wien, vor allem im Bereich zeitgenössischer Kunst, 2002 – 2012 Professorin für Musikpädagogik an der Universität der Künste in Berlin, 2012 – 2021 Rektorin der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz; seither freiberufliche Tätigkeit in der Beratung von Kunstuniversitäten und als Wissenschaftlerin.

»… ganz und gar singuläres Ereignis und Glücksfall für die Fachdiskussion …« (Diskussion Musikpädagogik)

»Ursula Brandstätter hat ein exzellentes Buch geschrieben. Es ist ihr gelungen, in dem schier unübersehbar gewordenen Schrifttum zu Ästhetik und Bildung eine eigene Position zu finden und von ihr aus innovative Möglichkeiten des Erfahrens, des Sich-Bildens, des Lernens und des Lehrens zu eröffnen.« (Musik & Bildung)

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Titel.
Unten stehend finden Sie Bild- und/oder Textdateien zum Download.

 

  9783957863744_DRUCK_3D

  9783957863744_DRUCK_3D_2

  9783957863744_DRUCK_3D_3

Kürzlich angesehene Bücher

Einloggen

Einen Login anlegen

Wenn Sie Ihr Passwort zurücksetzen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an uns über das Kontaktformular.
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Eine nachträgliche Opt-out Möglichkeit für das Tracking mit Matomo finden Sie in der Datenschutzerklärung unter dem Punkt Matomo. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.