Laden...

Dimensionen des Musikerlebens von Kindern

Theoretische und empirische Studie im Rahmen eines Opernvermittlungsprojektes

von Silke Schmid
ISBN: 978-3-89639-950-2
Drucken
Verkaufspreis39,80 €
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
Ab einem Bestellwert von 20,00 € liefern wir versandkostenfrei in Deutschland!
Teile diese Seite auf Facebook
  • Beschreibung
  • Downloads
Forum Musikpädagogik, Band 124 (Hrsg. Kraemer, Rudolf-Dieter) 
· Unterreihe Augsburger Schriften (Hrsg. Kraemer, Rudolf-Dieter)
  • 378 Seiten, Abbildungen: ca. 60 z.T. farbige Abbildungen, Paperback
  • Format 24,0 x 17,0 cm
  • 1. Auflage
  • Erscheinungsdatum: 28.07.2014



Blick ins Buch

Welche Dimensionen des Musikerlebens besitzen für Kinder Relevanz? Wie reagieren sie auf ihnen unbekannte Musik, und welche Faktoren ebnen Kindern dabei letztlich den Zugang zur Musik? Angesichts der Situation des Faches Musik in der Schule und der Konjunktur von Musikvermittlungsprojekten ist erstaunlich, dass bezüglich der Resonanz musikpädagogischer Angebote bei der jungen Zielgruppe noch vergleichsweise wenige Veröffentlichungen vorliegen. Diese Arbeit entwirft eine lebensnahe und zugleich theoretisch fundierte Beschreibung dessen, was den Themenkomplex Musikerleben überschaubarer macht. Sie leistet u.a. durch die Evaluation eines Opernvermittlungsprojekts für Grundschulkinder einen wichtigen Beitrag zur Auseinandersetzung mit der Kinderperspektive ebenso wie zu der in diesem Feld derzeit geführten Qualitätsdiskussion. Für Musikvermittler(innen) wie auch für Musikpädagog(inn)en an Schulen wird die Studie hilfreiche Einblicke bieten: Diskutiert werden subjektive Konzepte, Erwartungen und Bedürfnisse von Kindern sowie Implikationen für die Praxis. Die beschriebenen Dimensionen des Musikerlebens von Kindern systematisieren mögliche Zugangsweisen zu Musik und bieten eine wissenschaftliche Grundlage für die Gestaltung musikpädagogischer Settings.

Silke Schmid studierte Schulmusik, Anglistik, Instrumentalpädagogik und Violine im künstlerischen Aufbaustudium. Bildungspolitisches Engagement, 2013 Promotion in Musikpädagogik an der Goethe-Universität Frankfurt. Interessenschwerpunkte sind Schulentwicklung, empirische und theoretische Zugänge zum Musikerleben, Unterrichtsqualität und Theorien kollektiver Kreativität. Seit 2011 verantwortet Silke Schmid den Forschungsschwerpunkt Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Basel.

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Titel.
Unten stehend finden Sie Bild- und/oder Textdateien zum Download.

 

  9783896399502_Inhaltsverzeichnis und Einleitung

  9783896399502_Titelseite_DRUCK_3D

Einloggen

Einen Login anlegen