Laden...

Gerber und Schuhmacher in Augsburgs Vergangenheit 1500-1800

von Claus-Peter Clasen
ISBN: 978-3-89639-394-4
Drucken
Verkaufspreis25,00 €
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
Ab einem Bestellwert von 20,00 € liefern wir versandkostenfrei in Deutschland!
Teile diese Seite auf Facebook
  • Beschreibung
Studien zur Geschichte des bayerischen Schwaben, Band 31 (Hrsg. Rolf KIeßling, ab Bd. 45 Gerhard Hetzer)
  • 479 Seiten, Abbildungen: 13, Paperback
  • Format 23,0 x 16,0 cm
  • 1. Auflage
  • Erscheinungsdatum: 16.07.2003


Gerber und Schuhmacher, die heute in Augsburg kaum noch wahrgenommen werden, spielten in der frühen Neuzeit eine bedeutende Rolle in der Reichsstadt. Dieses Buch behandelt in einem ersten Teil die gesellschaftlichen Verhältnisse, die Altersstruktur und Wohngegenden der Rot- und Weißgerber und Corduaner, deren Organisation sowie die Situation der Lehrjungen und Gesellen. Die Möglichkeiten zum Kauf von Häuten und Fellen, Produktionsbeschränkungen, die Technik des Gerbens und die umstrittene Rolle der Lederbereiter werden ausführlich dargestellt. Der zweite Teil ist den wichtigsten Kunden der Gerber, den Schuhmachern, gewidmet. Ihre Zahl und Herkunft, ihr Heiratsverhalten, ihre Wohnverhältnisse und konfessionelle Verteilung sowie die Struktur des Gewerbes werden untersucht. Besondere Aufmerksamkeit wird den konfliktreichen Beziehungen zu den Gerbern geschenkt, den Bedingungen des Einkaufs von Leder, der Verschuldung der Schuhmacher und ihren Möglichkeiten zum Verkauf und Export.

Einloggen

Einen Login anlegen