Laden...

Paul von Stetten d. J. – Selbstbiographie

Die Lebensbeschreibung des Patriziers und Stadtpflegers der Reichsstadt Augsburg (1731–1808); Band 1: Die Aufzeichnungen zu den Jahren 1731–1792

von Barbara Rajkay, Ruth von Stetten (Bearbeiter)
ISBN: 978-3-89639-741-6
Drucken
Verkaufspreis34,80 €
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
Ab einem Bestellwert von 20,00 € liefern wir versandkostenfrei in Deutschland!
Teile diese Seite auf Facebook
  • Beschreibung
  • Downloads
Reiseberichte und Selbstzeugnisse aus Bayerisch-Schwaben, Band 5.1 (Hrsg. Helmut Gier)
  • 624 Seiten, Abbildungen: 33 Abb. sw, 3 Abb. in Farbe, Hardcover
  • Format 24,0 x 17,0 cm
  • 1. Auflage
  • Erscheinungsdatum: 20.10.2009


Paul von Stetten der Jüngere (1731–1808) gilt als eine der bedeutendsten Persönlichkeiten Augsburgs im 18. Jahrhundert. Der Spross einer alteingesessenen evangelischen Patrizierfamilie stellte sein Leben ganz in den Dienst der Stadt und der Kunst. Neben seinen politischen Ämtern betätigte er sich als Schriftsteller, Historiker und Archivar. Sein Name ist eng verbunden mit den Reformen der Kunstakademie, des Gymnasiums bei St. Anna und der Armenfürsorge. Als Stadtpfleger kämpfte er bis zuletzt für die politische Unabhängigkeit der Reichsstadt. Aus dem Blickwinkel des skeptischen Aufklärers und glühenden Patrioten schildert er in seiner ausführlichen Selbstbiografie plastisch und unverblümt die Verhältnisse in Politik, Wirtschaft und Kultur in den letzten Dekaden der reichsstädtischen Zeit. Diese einmalige Quelle liegt hier erstmals in einer wissenschaftlichen Edition mit umfassender Kommentierung vor.

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Titel.
Unten stehend finden Sie Bild- und/oder Textdateien zum Download.

 

  9783896397416_Titelseite_DRUCK_3D

  Paul-von-Stetten_DRUCK_3D Band1bis3

Einloggen

Einen Login anlegen