Laden...

Das Unlehrbare als methodischer Gegenstand

Studien zu Grundbegriffen der Klaviermethodik von Carl Adolf Martienssen

von Thomas Menrath
ISBN: 978-3-89639-398-2
Drucken
Verkaufspreis22,00 €
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
Ab einem Bestellwert von 20,00 € liefern wir versandkostenfrei in Deutschland!
Teile diese Seite auf Facebook
  • Beschreibung
Forum Musikpädagogik, Band 57 (Hrsg. Kraemer, Rudolf-Dieter) 
· Unterreihe Berliner Schriften (Hrsg. Richter, Christoph)
  • 137 Seiten, Paperback
  • Format 24,0 x 17,0 cm
  • 1. Auflage
  • Erscheinungsdatum: 27.11.2003


Bis heute gehört die Klaviermethodik von Carl Adolf Martienssen (1881–1955) zu den Grundlagenwerken einer Lehre des Klavierspiels und des Klavierunterrichts. Das als "unlehrbar" (Edwin Fischer) aufgefaßte Zusammenspiel von Intellekt und Intuition wird bei Martienssen zum zentralen methodischen Gegenstand. In neuerer Zeit wird seine Methodik gelegentlich als irrational kritisiert oder als politisch belastet vehement abgelehnt. In dieser interdisziplinären Arbeit zeigt der Autor Thomas Menrath, worin das Irrationale in der Lehre Martienssens tatsächlich besteht und wie sich dies in der Klaviermethodik bis in die Gegenwart auswirkt. Zugleich entwirft der Autor eine zeitgeschichtliche Skizze, die die Entstehung des Werkes im Kontext der krisenhaften Atmosphäre im Deutschland der zwanziger und frühen dreißiger Jahre nachvollziehbar macht.

Zum Autor:
Thomas Menrath studierte Schulmusik, Geschichte, Psychologie, Klavierpädagogik und künstlerisches Hauptfach Klavier in Köln und Berlin. Nach dem Studium und langjähriger Musikschultätigkeit als Fachleiter lehrte er zunächst Klavierpädagogik an der Ev. Hochschule für Kirchenmusik in Halle/Saale. Seit 1998 ist er Dozent für Klavier an der Universität der Künste in Berlin.

Die Reihe "Berliner Schriften" wird herausgegeben von Christoph Richter.

Einloggen

Einen Login anlegen