Laden...

Zur Aufführungspraxis von Musik der Klassik

von Ute Omonsky, Boje E. Hans Schmuhl (Hrsg.)
ISBN: 978-3-89639-808-6
Drucken
Verkaufspreis45,80 €
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
Ab einem Bestellwert von 20,00 € liefern wir versandkostenfrei in Deutschland!
Teile diese Seite auf Facebook
  • Beschreibung
  • Downloads
Michaelsteiner Konferenzberichte, Band 76 (Hrsg. Kloster Michaelstein – Musikakademie | Museum)
  • 384 Seiten, Abbildungen: ca. 160 s/w-Abb. und Notenbeispiele, Paperback
  • Format 24,0 x 17,0 cm
  • 1. Auflage
  • Erscheinungsdatum: 20.12.2011



Blick ins Buch

XXXVI. Wissenschaftliche Arbeitstagung Michaelstein, 23. bis 25. Mai 2008

Musik der Klassik wirkt in ihrer Vollkommenheit zeitlos. Ihre Synthese von allgemeiner Verständlichkeit und herausgehobenem Anspruch schätzen Interpreten und Hörer gleichermaßen. Denn das Ideal klassischer Schönheit, in welchem Verstand und Gefühl, Inhalt und Form ausgewogen harmonieren, offenbart sich den Rezipienten damals und heute mustergültig und scheinbar unerschöpflich aus dieser Musik.
Ihre zeitlose Vollkommenheit birgt Anziehungskraft und Herausforderung zugleich. Innerhalb des jeweils aktuellen Zeitgeistes ermöglichen historische und analytische Reflexionen, die Werte ihrer Werke in die Gegenwart zu transportieren, diese in ihr interpretieren und empfangen zu können.

Die in diesem Band dokumentierte Konferenz widmete sich verschiedenen Ausprägungen von Musik der Klassik im Spiegel ausgewählter europäischer Zentren. Dabei offenbarte die ganzheitlich erscheinende Musik der Klassik in faszinierender Weise gerade in ihrer Vielfalt einige ihrer Wesensmerkmale, welche sich über Umbrüche entwickelten und nachfolgend qualifiziert und verbreitet wurden: Wertebewusstsein in Kompositionsstrukturen, Repertoirebildung und Musikinstrumenteneinsatz, Wertmaßstäbe in Aufführungsvorbereitungen und im musikalischen Vortrag, Wertempfinden in menschlichen Beziehungen mit freundschaftlichem Musizieren. Flexibilität und Experimentierlust breiteten sich im Musikleben aus. Schlichtheit, Einfachheit und Klarheit prägten Lebensentwürfe und Klanggeschehen.

Die Klangschönheiten und Klangkontraste, Werte und Qualitäten dienen in der Musik der Klassik schließlich höheren Idealen: der Wirkung, der Sinnlichkeit, den dramatischen Effekten, dem emotionalen Ausdruck des persönlichen Gefühls. Der Wirkung des Interpreten mit seinem in Gefühlen wechselnden Vortrag auf den wiederum mit natürlichem Gefühlsausdruck reagierenden Hörer kam für den gesamten Musikprozess eine immense Bedeutung zu.

Die Musik der Klassik offenbarte sich auch in den Beiträgen dieser Konferenz als Rezeptionsphänomen.

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Titel.
Unten stehend finden Sie Bild- und/oder Textdateien zum Download.

 

  9783896398086_Titelseite_DRUCK_3D

  9783896398086_Titelseite_WEB_3D

Einloggen

Einen Login anlegen