Laden...

Musikgeragogik – ein bildungstheoretischer Entwurf

Musikalische Altenbildung im Schnittfeld von Musikpädagogik und Geragogik

von Theo Hartogh
ISBN: 978-3-89639-475-0
Drucken
Verkaufspreis28,00 €
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
Teile diese Seite auf Facebook
  • Beschreibung

Dieses Buch ist über Amazon.de als Print-on-Demand Ausgabe erhältlich (das Buch wird bei einer Bestellung speziell für Sie gedruckt). Bitte bestellen Sie bei Bedarf direkt bei Amazon, im Verlag sind keine Exemplare mehr vorrätig!

Zur Bestellung bei Amazon.de

Forum Musikpädagogik, Band 68 (Hrsg. Kraemer, Rudolf-Dieter) 
· Unterreihe Augsburger Schriften (Hrsg. Kraemer, Rudolf-Dieter)
  • 235 Seiten, Abbildungen: 19 Abb. s/w, Paperback
  • Format 24,0 x 17,0 cm
  • 1. Auflage
  • Erscheinungsdatum: 07.06.2005


Alte Menschen als Zielgruppe wurden in der Musikpädagogik bisher eher stiefmütterlich behandelt. Angesichts der sich rasant ändernden demographischen Entwicklung in der Bevölkerung, die in Zukunft u. a. einen höheren Bedarf an Praxis und Forschung im Altenbildungsbereich bedingen wird, ist auch die Musikpädagogik aufgefordert, nach Konzepten musikalischer Bildung im Alter zu suchen. Im Schnittfeld von Musikpädagogik und Geragogik entwickelt Theo Hartogh in diesem Buch den bildungstheoretischen Entwurf einer Musikgeragogik, die sich mit musikalischer Bildung im Alter befasst. Ausgehend von zentralen Aspekten wie Lebenswelt- und Biographieorientierung wird auf der Basis einer empirischen Untersuchung Musikgeragogik als eine Disziplin verortet, die sich mit den Beziehungen zwischen altem Menschen und Musik sowie den didaktisch-methodischen Aspekten musikalischer Bildung im Alter befasst. Musikalische Bedürfnisse alter Menschen, Aneignungs- und Vermittlungsformen von Musik, die biographische Bedeutung der Musik im Alter und der Bedarf an musikalischen Infrastrukturen, die für alte Menschen erreichbar sind, werden als zentrale Ausgangsfragen für musikgeragogische Forschung und Praxis formuliert. Dabei liegen die inhaltlichen Schwerpunkte auf der geragogischen Beziehungsgestaltung und dem Kompetenzprofil der in der Praxis tätigen Musikgeragogen.
Das Buch wendet sich an alle, die sich für dieses neue Feld musikalischer Bildung interessieren: Schulmusiker, Fachdidaktiker, Instrumentallehrer, Musiktherapeuten, Geragogen, Sozialpädagogen, Altenpfleger, Ehrenamtliche...

Zum Autor:
Theo Hartogh, geb. 1957, Schulmusik-, Klavier-, Musikwissenschaft- und Biologiestudium in Hannover und Hamburg. Nach dem 2. Staatsexamen 1985–1993 Tätigkeit als Gymnasiallehrer. Promotion an der TU Chemnitz und Habilitation an der Universität Leipzig. Seit 1993 Professor für Musik/Musikpädagogik an der Katholischen Fachhochschule Norddeutschland.

Einloggen

Einen Login anlegen