Laden...

„Monologues québécois“ oder Geschichten eines „Monsieur qui parle tout seul“

Standortbestimmung einer Gattung am Rande

von Birgit Mertz-Baumgartner
ISBN: 978-3-89639-063-9
Drucken
vergriffen
Teile diese Seite auf Facebook
  • Beschreibung
Beiträge zur Kanadistik, Band 6 (Hrsg. Gesellschaft für Kanada-Studien)
  • 218 Seiten, Paperback
  • Format 21,0 x 15,0 cm
  • 1. Auflage
  • Erscheinungsdatum: 13.02.1997


Der „MONOLOGUE QUÉBÉCOIS“ genießt in Quebec bei breiten Bevölkerungsschichten einen hohen Bekanntheitsgrad. Wir verstehen unter „monologues“ jene dramatisch-narrativen Kurztexte, die von einem Künstler oder einer Künstlerin selbst verfaßt, inszeniert und präsentiert werden. Dabei schlüpfen die Monologisten in die einzige ausgeführte Bühnenrolle des Ich-Erzählers und tragen dessen komische und tragische Geschichten mit wenigen Requisiten und Kostümen auf einer Bühne ohne Bühnenbild, dafür jedoch mit intensivem Publikumskontakt vor.

Einloggen

Einen Login anlegen

Wenn Sie Ihr Passwort zurücksetzen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an uns über das Kontaktformular.