Laden...

Die deutsche Vergangenheit in der britischen Öffentlichkeit

Staatsbesuche und der Wandel des Deutschlandbildes in Großbritannien 1958 bis 1972

von Frank-Thomas Gräfe
ISBN: 978-3-89639-735-5
Drucken
Verkaufspreis35,00 €
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
Ab einem Bestellwert von 20,00 € liefern wir versandkostenfrei in Deutschland!
Teile diese Seite auf Facebook
  • Beschreibung
Arbeitskreis deutsche England-Forschung, Band 61 (Hrsg. Prof. Dr. Ursula Lehmkuhl)
  • 275 Seiten, Paperback
  • Format 23,0 x 15,5 cm
  • 1. Auflage
  • Erscheinungsdatum: 17.08.2009


In diesem Buch werden die politischen und gesellschaftlichen Diskussionen über das "Dritte Reich" in der Bundesrepublik in Bezug zum Deutschlandbild in Großbritannien gesetzt. Dabei wird die diplomatiehistorische Untersuchung der Staatsbesuche von Theodor Heuss in England (1958), Queen Elizabeth II. in Deutschland (1965) und Gustav Heinemann in Großbritannien (1972) mit der kulturhistorischen Fragestellung kombiniert, inwiefern sich die sich wandelnde Geschichtspolitik auf die Beziehungen des westdeutschen Staates zu Großbritannien auswirkte.
Die Darstellung greift damit neue Forschungstendenzen auf, welche die internationalen Beziehungen verstärkt in einem kulturhistorischen Kontext betrachten und gesellschaftlichen Entwicklungen einen zentralen Stellenwert in der Diplomatiegeschichte sowie in den internationalen Beziehungen einräumen.
Frank-Thomas Gräfe studierte in Berlin und in Reading Neuere Geschichte. Dieses Buch entstand im Rahmen seiner Dissertation bei Professor Arnd Bauerkämper am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin.

Einloggen

Einen Login anlegen