Laden...

Franz Xaver Habermann (1721-1796)

Ein Augsburger Ornamentist des Rokoko

von Ebba Krull
ISBN: 978-3-89639-307-4
Drucken
vergriffen
Teile diese Seite auf Facebook
  • Beschreibung
Abhandlungen zur Geschichte der Stadt Augsburg, Band 23 (Hrsg. Stadtarchiv Augsburg)
  • 84 Seiten, Abbildungen: 30
  • Format 23,0 x 15,0 cm
  • 1. Auflage
  • Erscheinungsdatum: 01.01.1977


In der reichen Tradition der Augsburger Schreibkunst und Druckgrafik entwarfen und stachen seit dem 16. Jahrhundert Goldschmiede und Kupferstecher schmückende Ornamente aller Art, z. B. für die Initialen von Büchern und für Rahmen von Bildern. Als nach dem Dreißigjährigen Krieg das Kunstgewerbe in der Reichsstadt Augsburg eine sehr maßgebliche wirtschaftliche Bedeutung erlangte, wurden in Anlehnung an französische Vorbilder Zeichnungen und Stiche von Ornamenten für den praktischen Gebrauch der Kunsthandwerker in reicher Fülle geschaffen. Einer der hervorragendsten Meister dieses Faches war - neben Jeremias Wachsmuth und Johann Esaias Nilson - Franz Xaver Habermann. Seinen Verlegern Johann Georg Hertel und Martin Engelbrecht und deren Nachfolgern ist die gute Überlieferung und die weite Verbreitung seiner Ornamentstiche zu verdanken.
Dieses Buch ist ein "Muss" für alle Freunde der Rokokokunst und der angewandten Grafik.

Einloggen

Einen Login anlegen