Laden...

Die Integration Augsburgs in den bayerischen Staat (1806–1821)

von Rosemarie Dietrich
ISBN: 978-3-89639-667-9
Drucken
Verkaufspreis38,00 €
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
Ab einem Bestellwert von 20,00 € liefern wir versandkostenfrei in Deutschland!
Teile diese Seite auf Facebook
  • Beschreibung
Abhandlungen zur Geschichte der Stadt Augsburg, Band 34 (Hrsg. Stadtarchiv Augsburg)
  • 448 Seiten, Hardcover
  • Format 24,0 x 16,0 cm
  • 1. Auflage
  • Erscheinungsdatum: 01.01.1993


Die territorialen Veränderungen der napoleonischen Zeit ermöglichten Bayern die seit langem aus den verschiedensten Motiven angestrebte Erwerbung der Freien Reichsstadt Augsburg. Ausgehend von der Skizzierung der reichsstädtischen Verhältnisse an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert sowie der Vorgeschichte der Mediatisierung untersucht die vorliegende Arbeit, inwieweit der neue bayerische Staat sein anspruchsvolles Modernisierungskonzept in Augsburg verwirklichen konnte. Dabei werden die Mittel und Methoden dieses Integrationsprozesses ebenso aufgezeigt wie die Probleme und Grenzen, auf die die gewaltigen Administrationsaktivitäten der neuen Herrschaft stießen. Trotz unterschiedlicher Akzeptanz in den einzelnen Bereichen kann die Integration letztendlich als geglückt bezeichnet werden, wurden damit doch Veränderungen durchgeführt und Einrichtungen geschaffen, die in ihren Grundstrukturen bis in die Gegenwart hineinwirken.

Übernahme vom Jan Thorbecke Verlag, Sigmaringen. Frühere ISBN: 978-3-7995-6944-6

Einloggen

Einen Login anlegen