Laden...

Der Kastellvicus des 1. Jahrhunderts n. Chr. von Augusta Vindelicum / Augsburg

von Bettina Tremmel, Beiträge von Nadja Pöllath
ISBN: 978-3-89639-468-2
Drucken
vergriffen
Teile diese Seite auf Facebook
  • Beschreibung
Augsburger Beiträge zur Archäologie, Band 6 (Hrsg. Sebastian Gairhos/Michaela Hermann, Römisches Museum/Stadtarchäologie Augsburg)
  • 230 Seiten, Abbildungen: zahlr. Abb. und Tabellen, Paperback
  • Format 29,5 x 21,0 cm
  • 1. Auflage
  • Erscheinungsdatum: 07.05.2012



Blick ins Buch

Der Kastellvicus von Augusta Vindelicum/Augsburg, der sich im 1. Jahrhundert bei dem seit den 1990er Jahren bekannten Militärkastell im heutigen Augsburger Stadtgebiet entwickelte, ist die Keimzelle der späteren römischen Provinzhauptstadt.
Seit 1918 stieß man bei Ausgrabungen immer wieder auf Spuren frühkaiserzeitlicher Holzbauten. Mit der Einrichtung der Augsburger Stadtarchäologie 1978 wurde die archäologische Erforschung systematisiert, und besonders einige großflächige Grabungen der 1980er Jahre ermöglichten es, erstmals vollständige Hausgrundrisse zu dokumentieren und zu rekonstruieren. Die Auswertung der Befunde und Funde erlaubt einen Einblick in die räumliche Entwicklung und das Straßennetz, die Bauweise der Häuser sowie Aussagen zu Handel, Handwerk und Wasserversorgung im ältesten und größten Kastellvicus der Provinz Raetien.

Bettina Tremmel, geboren 1971 in Schwarzach (Lkr. Straubing-Bogen), studierte Provinzialrömische Archäologie, Vor- und Frühgeschichte und Alte Geschichte in München, Tübingen und Aix-en-Provence. Seit 2009 ist sie wissenschaftliche Referentin für Provinzialrömische Archäologie beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe – Archäologie für Westfalen in Münster.

Einloggen

Einen Login anlegen