Laden...

Förderung der Rechtschreibleistung im 3./4. Schuljahr

Fallstudien zur Einführung selbstständiger Lern-und Arbeitsstrategien in den Unterricht

von Ute Spiegel
ISBN: 978-3-89639-176-6
Drucken
Verkaufspreis30,10 €
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
Ab einem Bestellwert von 20,00 € liefern wir versandkostenfrei in Deutschland!
Teile diese Seite auf Facebook
  • Beschreibung
Augsburger Studien zur Deutschdidaktik, Band 2 (Hrsg. Spinner, Kaspar)
  • 498 Seiten, Paperback
  • Format 21,0 x 14,8 cm
  • 1. Auflage
  • Erscheinungsdatum: 26.07.1999


In den letzten Jahren hat die Entdeckung innerer Regelbildungsprozesse zu neuen Konzeptionen des Rechtschreibunterrichts geführt. Dabei wir die Frage diskutiert, in welcher Weise Unterricht die Hypothesebildung der Kinder wirkungsvoll unterstützten kann. Zwischen fachdidaktischer Forschung und Schulpraxis klafft jedoch oft eine große Lücke.
Hieraus ergab sich für die vorliegende Arbeit eine doppelte Fragestellung: Was geschieht, wenn Lehrkräfte neue Methoden in ihren Unterricht integrieren? Kann die Rechtschreibentwicklung von Kindern durch die Hinführung zu selbstständigen Lern- und Arbeitsstrategien positiv beeinflusst werden?
Im Hinblick auf Leistungszuwachs der Kinder und Chancenausgleich in der Klasse kann es als besonders erfolgreich betrachtet werden, wenn es gelingt, die Schüler durch ein erreichbares Anspruchsniveau zu motivieren und sie in stetige Denkhandlungen beim Schreiben einzuüben. Eine Orientierung an vorgefassten Regeln und mechanisches Üben unterstützen die Kinder dagegen weniger. Auch darf die Übung nicht allein in die Beliebigkeit der Kinder gelegt werden, wie es manche Modelle zum offenen Unterricht suggerieren möchten.

Einloggen

Einen Login anlegen