Laden...

Der Metall- und Versorgungshandel der Fugger in Schwaz in Tirol 1560-1575 zwischen Krisen und Konflikten

von Carolin Spranger
ISBN: 978-3-89639-542-9
Drucken
Verkaufspreis24,80 €
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
Ab einem Bestellwert von 20,00 € liefern wir versandkostenfrei in Deutschland!
Teile diese Seite auf Facebook
  • Beschreibung
Studien zur Fuggergeschichte, Band 31 (Hrsg. Johannes Burkhardt, ab Bd. 36 Dietmar Schiersner)
  • 448 Seiten, Abbildungen: 32 Abb. sw, 6 Tab., Hardcover
  • Format 23,0 x 16,0 cm
  • 1. Auflage
  • Erscheinungsdatum: 10.10.2006


Die reichen Erzvorkommen des berühmten Falkensteins bei Schwaz in Tirol reizten auch das bekannte Handels- und Bankhaus der Fugger. Die Augsburger Handelsfamilie engagierte sich im 16. Jahrhundert aber nicht nur im Schwazer Silber- und Kupferhandel, sondern auch in der Versorgung des Bergbaureviers.
Die Studie untersucht auf der Basis ökonomischer Faktoren, wie die Fugger ihr Netzwerk an geschäftlichen Kontakten nutzten, um Handelskrisen zu meistern, und gibt einen detaillierten Einblick in die kaufmännische Handelspraxis zu Beginn der Frühen Neuzeit. Allgemein verständlich und durch ein Glossar gestützt, werden montantechnische Fragen der Zeit diskutiert. Zahlreiche Miniaturen aus dem Schwazer Bergbuch veranschaulichen die Lebenswelt der Bergleute.

Einloggen

Einen Login anlegen