192.168.1.23
Login Warenkorb Kasse Kontakt Impressum AGB

 
Erweiterte Suche
Verlagsprogramm
Verlagsprofil
Service
Alte Rosen – alte Zeiten
Leben mit Rosen und ihrer Geschichte
von Christine Meile; Udo Karl
 

Bewertungen

 


Preis: 29.80 EUR
(inkl. MwSt., zzgl. Versand)


· 
Blick ins Buch

Das Ehepaar Christine Meile und Udo Karl hat sich im eigenen Garten ein kleines Rosenparadies geschaffen. In »Alte Rosen – alte Zeiten« porträtieren sie mehr als 400 Sorten und Arten – von edlen Alba-Rosen über robuste Gallica-Sorten bis hin zu den uralten Wildrosen. Jede vorgestellte Rose ist auch im Garten der Meiles zu finden. Gerade das macht die Beschreibungen so einzigartig: Sie basieren auf persönlichen Erfahrungen und geben bei empfindlichen Schönheiten wertvolle Tipps zu Winterschutz, schwierigen Standorten und zur Frage der Sortenechtheit. Umrahmt werden die Texte von mehr als 500 beeindruckenden Rosenbildern der Fotografin Christine Meile.
Außerdem tauchen die Autoren ein in die erstaunliche Welt der Rosengeschichte, der Rosensammler und -schreiber, vor allem aus dem 18. und frühen 19. Jahrhundert. Mit Erzählungen und Quellenfunden blicken sie zurück auf die Zeit, aus der die Alten Rosen stammen. Mit dieser Bezeichnung meinen sie auch jene Sorten, für deren Neueinführung es so gut wie keine Zeitzeugen mehr gibt.
Chronologische Literaturübersichten, Bezugsmöglichkeiten auch seltener Arten und ein Register runden das vielseitige Rosenbuch ab.
Ausgezeichnet mit dem Deutschen Gartenbuchpreis 2009.
 
· 384 Seiten, Abbildungen: ca. 500 farbige Abb., Hardcover, Format 27,0 x 21,0 cm 
· 2. Auflage 
· Erscheinungsdatum: 03.12.2013 
· ISBN 978-3-89639-931-1 
· lieferbar

Rezensionen

Doris Döpke, Saarbrücker Zeitung, 12.12.2008
... Solch einem Buch begegnet man nur alle Jubeljahre (...) Beim ersten Blättern fällt die Bilderfülle auf (...) So vollendet fotografiert, dass man noch mal extra die Luft anhält ... kundig und liebevoll erzählt, mit herausragenden Fotos illustriert ...

Christina Claus, Bayern 2, 18.12.2008
... ist das Buch ein Muss für Liebhaber historischer Rosen. Und wer bisher vom "Alte-Rosen-Virus" verschont geblieben ist, steckt sich wahrscheinlich spätestens beim Betrachten der zauberhaften Fotografien damit an.

Maria Mail-Brandt, http://www.garten-literatur.de, 09.01.2008
... Unerlässlich für Liebhaber(innen) Alter Rosen und solche, die es werden wollen (oder sollen), und auch als Quelle für Rosenbuchsammler - einfach ein "Muss-man-haben-Buch"!

Roswitha Mitulla, Katholische SonntagsZeitung, 17./18.01.2009
... Wer selbst Rosen im Garten hat, profitiert von den Erfahrungen der beiden Autoren mit schwierigen Standorten oder anderen Problemen.

Uta Kirchner, ekz-Informationsdienst, 4/09
... Hier werden, übersichtlich gegliedert, fast 400 Sorten und Arten vorgestellt. In die Beschreibungen der Pflanzen ... fließen stets ... persönliche Erfahrungen mit ein, dazu kommen Informationen zu Herkunft, Werdegang, Namensgeber, kurz: Geschichten zur Historie.

Birgit Metzen, Die Stadtzeitung (Tübingen), 13.02.2009
… Meines Wissens gibt es bislang keine so gut recherchierte Informationssammlung über Historisches zum Thema Rosen. Ein gänzlich ungewöhnliches und herausragendes Buch.

Peter Pfliegensdörfer, Rosenbogen, 1/2009
… Es kann mit Fug und Recht als Meilenstein in der neueren Rosenliteratur bezeichnet werden. Als Fachbuch ist es sowohl dem Rosenliebhaber, der sich für Alte Rosen interessiert, als auch dem Rosenfachmann sehr zu empfehlen.

Eilike Vemmer, http://www.rosenfreundehannover.de, 24.02.2009
… Mir persönlich gefällt ganz besonders die hervorragende Recherche über die Rosen, ihre Herkunft, ihre Züchter und Namensgeber (...) Das Kapitel über Rudolf Geschwind, über Max Ernst Wichura und dann über die "Rosenschreiber" ist eine Meisterleistung! Das gilt auch für die ausführliche Literaturliste mit den Quellen der Rosengeschichte von 1613 bis heute.

Garten Träume, Frühling 2009
Ein Meilenstein der Rosenliteratur

Rosen Faszination, Frühjahr 2009
Ein Muss für jeden Rosenliebhaber!

Simone Bastian, Coburger Zeitung, 04./05.04.2009
Ein Buch für wahre Liebhaber.

Edition Schwaben, Sonderheft Architektur 2009
Ein neues Standardwerk über die Familie der Rosengewächse.

Kathrin Hofmeister, Garten Träume, Sommer 2009
Unsere Nummer eins ist die fachlich fundierte Anthologie "Alte Rosen - alte Zeiten" von Christine Meile.

Landlust, Juli/August 2009
Das vielseitige, großzügig bebilderte Rosenbuch behandelt die Geschichte der Rosen und der Rosensammler im 18. und frühen 19. Jahrhundert und wird ergänzt durch Literaturübersichten, Bezugs- und Informationsadressen.

Doris Karl, TOP SCHWABEN, 2/2009
Für das Meile-Buch spricht die persönliche Erfahrung, die hinter den Geschichten und Empfehlungen steckt - und die gerade für den Hobbygärtner nicht nur Hilfe, sondern auch Trost sind.

Beate Brückner, GartenIdee, 4/2009
Wer sich für Alte Rosen begeistert, wird diese Lektüre mit den wunderschönen Fotos nicht mehr aus der Hand legen.

Reinhard Witt, Natur & Garten, 3/2009
Das Buch beschreibt die Geschichte, porträtiert die Arten kurz und zeigt vor allem Bilder ... in besten Farben und Druck ...

Bärbel Schoen, Wertinger Zeitung, 25.07.2009
Wunderschöne Aufnahmen von 500 Rosen ziehen jeden Rosenliebhaber in ihren Bann. Dazu gibt es viele interessante Beschreibungen, Geschichten und Tipps. Ein Muss für jeden Rosenkenner.

GARDEN STYLE, 03.09.2009
Historische Hintergrundinformationen zu jeder einzelnen Sorte und ausgesuchte Anbieter runden das ausgezeichnete
"Meisterwerk" harmonisch ab.

Barbara Waldvogel, Schwäbische Zeitung, 23.01.2010
... wird viel Wissenswertes rund um Kauf, Pflege, Geschichte und Züchtung der Königin unter den Blumen aufbereitet. Außerdem kann man sich von den 500 zauberhaften Rosenfotos nur schwer trennen.

Klaus Kaiser, Gartenpraxis, 08/2010
... Wer sich für die Geschichte von Rosensorten interessiert, dem bietet es einen reichen Informationsschatz. ... als Nachschlagewerk für Informationen über Sorten der Alten Rosen ist es ausgezeichnet.

Maria Mail-Brandt, www.garten-literatur.de, April 2014
Das jetzt ansprechendere neue Layout der aktualisierten, überarbeiteten Auflage fällt sofort auf. Die Überschriften enthalten jetzt auch die Unterkapitel, neue Erkenntnisse - bei einzelnen Rosensorten (Geschwind!), Züchterbiographien (Schwartzkopf) und Geschichtsdetails - sind eingearbeitet.
Leider ist das Personenregister weggefallen, dafür gibt es einen Bericht mit Fotos über die neue Lyoner Rosen-Wand, die die Geschichte der Lyoner Rosenzüchter zeigt. Rosomane werden sich auch die zweite Auflage zulegen müssen und wer keines von der 1. Auflage bekommen hat, sollte jetzt unbedingt zugreifen!

Teile diese Seite auf Facebook Teile diese Seite auf Facebook

Warenkorbübersicht
0 Bücher im Warenkorb
Copyright © 2012 Wißner-Verlag
Onlineshop von OsCommerce – Realisiert von wißner-onlineservice